In meiner KUNST bewege ich mich zwischen dem Erinnern und dem, was ist  - zwischen Realität und Abstraktion und möglicherweise auf der Suche nach dem Dazwischen.

Mit der Freude am Material und dem Experimentieren, mit einer Faszination für den menschlichen Ausdruck und  für Dinge, denen ein Leben innewohnt oder aber auch für Momentaufnahmen einer Landschaft ist für mich der Arbeitsprozess fast noch bedeutender als das Werk selbst.  Dabei ist mir wichtig, Balance zu halten,  ein Gleichgewicht  zu wahren zwischen dem Material und dem Inhalt, der Form, dem Spiel.

"Das Wichtigste ist,

sich zu REGEN, zu LIEBEN, zu HOFFEN, zu ZITTERN, zu LEBEN."                                      

 Auguste Rodin

2 0 2 0

1/1

2 0 1 9 

1/2

2 0 1 8 

1/2

2 0 1 7 

1/1

2 0 1 6 

1/1

2 0 1 4  -  2 0 1 6 

Eine Auswahl  zwischen 2000 - 2015

     @gitte berner-lietzau

Portraitstudie; 2003

70x70; Pigmente auf Leinwand